Sinfonieorchester

In großer Orchesterbesetzung umfasst das Con Brio derzeit nahezu achtzig Mitspielerinnen und Mitspieler in all den erforderlichen Sparten des spätromantischen Klangkörpers – von der Piccoloflöte, die das hohe Holz anführt, bis zur Basstuba, die dem schweren Blech den Grund gibt, und natürlich getragen von einem breiten Bestand an Streichern.

Das Sinfonieorchester erarbeitet in halbjährlichen Probenphasen abwechslungsreiche Konzertprogramme, die dann jeweils dreimal zur Aufführung gelangen. So wurden etwa neben Werken von Haydn, Beethoven, Bruckner, Mahler und Strauss auch Stücke von Schnittke, Pärt und Rihm einstudiert und einige Male mit begleitenden Kunstprojekten in Szene gesetzt (beispielsweise entstand zur Aufführung der Altrhapsodie von Johannes Brahms ein Film).

In der Zusammenarbeit mit jungen, mitunter aber auch mit bereits etablierten Solisten sehen Dirigent und Orchester eine weitere Ebene der musikalischen Entwicklung.